Flugschule: Pilotenausbildung (PPL) am Flughafen Zürich | Motorfluggruppe Zürich MFGZ

Flugschule: Pilotenausbildung (PPL) am Flughafen Zürich


Beginnen Sie Ihre Pilotenausbildung Jetzt

Beginnen Sie Ihre Pilotenausbildung Jetzt

Träumen Sie schon lange davon ein Flugzeug selber zu steuern? Dann lassen Sie den Traum wahr werden. Pilot zu werden ist keine Hexerei. Mit der Ausbildung zum Privatpiloten werden Sie Teil der faszinierenden Welt der Fliegerei.

Als Besitzer der sogenannten PPL-Lizenz entdecken Sie die Welt fortan aus der Vogelperspektive. Ihre Homebase ist dabei dieselbe wie diejenige der Linienpiloten – der Flughafen Zürich. Mit der MFGZ setzen Sie auf eine professionelle Flugschule mit bewährten Instruktoren und einer Flotte in Topzustand.

Das sind die Anforderungen

Mindestalter:

15 Jahre

Mindestflugstunden:

45h

Kosten:

ab 23'000 Franken

Ausbildungsdauer:

ca. 1,5 Jahre

Gesundheit:

Medical Class 2

 

Jetzt anmelden     Kursprogramm

Wieso die MFGZ Ihre richtige Wahl ist

Die MFGZ bildet seit 1929 erfolgreich Piloten aus. Ein grosses Team erfahrener Fluglehrerinnen und Fluglehrer ermöglicht es der Motorfluggruppe Zürich, auf die individuellen Ansprüche ihrer Flugschülerinnen und -schüler einzugehen. Als Mitglied der Swiss Pilot School Association SwissPSA (CH.ATO.0187) erfüllt die MFGZ die strengen Anforderungen der Europäischen Flugsicherheitsbehörde EASA.

Mit dem Flughafen Zürich verfügt die MFGZ über ein hochspannendes und lehrreiches Umfeld, in welchem Sie sich ab der ersten Flugstunde mit dem Flugbetrieb inmitten der grossen Passagierjets vertraut machen. Als Flugschüler starten Sie bei der Motorfluggruppe Zürich ab denselben Pisten wie die Airbus- und Boeingjets der grossen Fluggesellschaften.

Die Schweiz zählt zu den Fliegerparadiesen Europas. Hier bietet die abwechslungsreiche Topographie ideale Voraussetzungen für die Schulung aller nötigen Flugmanöver. Schulungsflüge führen ins Flachland genauso wie in die Alpen und darüber hinaus.

So setzt sich die Ausbildung zusammen

Medical

Vor dem Start der Pilotenausbildung besuchen Sie einen Fliegerarzt, der Sie auf Ihre medizinische Tauglichkeit untersucht. Der Fliegerarzt stellt bei positivem Entscheid ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis, ein sogenanntes Medical, aus.

Theorie

In den modernen Theorieräumen der MFGZ am Flughafen Zürich erwerben Sie das nötige Wissen in Fächern wie z.B. Navigation, Flugzeugkenntnisse und Meteorologie. Der modulare Kursaufbau ermöglicht jederzeit den Einstieg bei Beginn eines neuen Kurses.

Voice

In der Radiotelefonie trainieren Sie die korrekte Verwendung der Fliegersprache beim Funken im Hinblick auf Ihre Flüge im Schweizer Luftraum. Dazu gehört auch das Erlernen des Fliegeralphabetes. Zudem werden Sie auf die Prüfung Ihrer englischen «Language Proficiency» vorbereitet.

Startendes Flugzeug MFGZ Flughafen Zürich

Kurs «Fliegen in Zürich»

An diesem Abend lernen Sie die anspruchsvollen Abläufe am Flughafen Zürich kennen. Sie erfahren, welche Herausforderungen am internationalen Airport auf Sie warten und wie Sie mit diesen umgehen müssen. Dieser Kurs ist eine MFGZ-Exklusivität.

Praktische Ausbildung

Noch während der Theorieausbildung heben Sie zum ersten Mal mit Ihrer Fluglehrerin oder Ihrem Fluglehrer ab. In der Luft trainieren Sie verschiedene Flugmanöver und lernen Ihr Flugzeug kennen. Sie steuern das Flugzeug ab der ersten Minute selber. Zu jeder Flugstunde gehören ein ausführliches Flugbriefing und -debriefing.

Prüfungsflug

Wenn Sie die Theorieausbildung abgeschlossen und alle nötigen Fluglektionen absolviert haben, beweisen Sie Ihre Fähigkeiten auf einem Prüfungsflug mit einem Experten des Bundesamtes für Zivilluftfahrt BAZL. Nach erfolgreichem Flug sind Sie stolzer Besitzer der Privatpilotenlizenz und können fortan mit Passagieren an Bord die Welt aus der Luft erkunden.

Ihre nächsten Schritte

Infoabend

Viermal im Jahr führt die Motorfluggruppe Zürich für Interessierte einen Infoabend durch. Von einem professionellen Fluglehrer erfahren Sie mehr über die Ausbildung zum Piloten. Zudem lernen Sie die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten kennen, welche Ihnen nach dem Erwerb der Pilotenlizenz offenstehen. Die Infoabende finden jeweils im General Aviation Center am Flughafen Zürich statt.

Nächste Infoabende:

Dienstag, 26. September 2017

JETZT ANMELDEN

Schnupperflug

Überlegen Sie sich, die Ausbildung zum Privatpiloten zu beginnen? Lassen Sie sich auf einem Schnupperflug überzeugen. Ein professioneller Fluglehrer führt Sie an einem Halbtag in die faszinierende Welt des Fliegens ein. Auf dem 45minütigen Flug an Bord eines einmotorigen Flugzeugs der MFGZ steuern Sie erstmals selber ein Flugzeug. 

Kosten: CHF 450.

SCHNUPPERFLUG BUCHEN

Das sagen unsere Flugschüler

Jonas Kuster

Jonas Kuster

"Die Ausbildung bei der MFGZ am Flughafen Zürich zu absolvieren, war genial. Hier erlebt man die Luftfahrt auf eindrückliche Weise."

Nathalie Buser

Nathalie Buser

"Bei der MFGZ fand ich ein ideales Umfeld, um mich schrittweise fliegerisch weiter zu entwickeln. Lizenz-Conversion, Nachtflug, Auslandsflüge, Instrumenten- oder Multi-Engine-Rating – die MFGZ bietet’s."

Tom Lüthi

Tom Lüthi

"Das internationale Flair ab dem Flughafen Zürich vom Briefing bis zur Landung ist so in der Schweiz ein einzigartiges Erlebnis."

Vorheriges Slide Nächstes Slide

So geht's weiter nach dem PPL

CPL

Die Commercial Pilot License CPL berechtigt Piloten zum Führen eines Flugzeuges gegen Entgelt. Die Ausbildung umfasst 25 Flugstunden in einem «complex airplane» wie z.B. einem Flugzeug mit Einziehfahrwerk. Enthalten sind 10 Stunden Instrumentenflugausbildung.

IR

Die Instrumentenberechtigung erlaubt es Piloten auch in Wetterbedingungen mit eingeschränkter Sicht zu fliegen. Die praktische IR-Ausbildung umfasst 50 Instruktionsstunden. Diese Ausbildung nützt vor allem Piloten, welche unabhängig von den Sichtverhältnissen Reiseflüge durchführen möchten.

Multiengine

Das Multiengine Rating berechtigt Piloten zum Führen eines Flugzeuges mit mehr als einem Triebwerk. Solche Flugzeuge erlauben es, Destinationen schneller zu erreichen. Zudem bieten Sie in der Regel mehr Passagieren Platz als eine einmotorige Maschine.

Die Fluglehrer der Motorfluggruppe Zürich

Christoph Ammann

Christoph Ammann

Martin Bosshard

Martin Bosshard

Marco Buholzer

Marco Buholzer


To the top
Schließen