Erfahrungen mit AirManager | Motorfluggruppe Zürich MFGZ

Erfahrungen mit AirManager


Erfahrungen mit AirManager

19. Januar 2019

Erfahrungen mit AirManager

Das neue Reservations- und Abrechnungssystem ist seit Anfang des Jahres im Einsatz. Das Projektteam verfolgt den Umgang mit AirManager im Moment intensiv und teilt erste Erfahrungen und Erkenntnisse mit.

In den ersten 3 Wochen sind unter anderem folgende Punkte aufgefallen oder neu hinzugekommen:

Im Zusammenhang mit Flügen:

  • Vorläufig sowohl wie bisher das graue Papier-Flugreisebuch als auch neu AirManager ausfüllen. Die Flugrapporte wurden zugunsten des AirManager aufgegeben (aktuell noch Ausnahme: Simulator).
  • Vor und nach dem Flug bitte jeweils weiterhin am rechten C-Büro-Schalter melden
  • In den Reservationen kann die gewünschte Totalfuelmenge im Feld Zielflugplatz/Bemerkung angegeben werden
  • Bitte jeweils auf der Seite der betroffenen Reservation vor dem Abflug konsequent das Flugzeug Akzeptieren sowie nach der Rückkehr Zurückgeben; nach Zurückgeben wird man aufs Flightlog weitergeleitet. Ohne Zurückgeben läuft die Reservation weiter, was sich negativ auf die eigene Flugzeit/Reservationszeit-Statistik auswirkt (min. 30%).
  • Im Moment fehlt noch auf der Reservationsseite der Zählerstand inkl. Minuten, die Darstellung dieser Info ist möglichst bald geplant. Alternativ ist der Zählerstand inkl. Minuten im Flightlog sichtbar.
  • Im Flightlog unter Kommentare nur rechnungsrelevante Infos eintragen, diese werden erst beim Erstellen der Rechnungen gelesen
  • Bei zollfreien Betankungen in Zürich bitte künftig im Flightlog einen der beiden Benzintypen AVGAS/JET-A1 Homebase LSZH zollfreiauswählen, ein Beleg muss nichtfotografiert/hochgeladen oder deponiert werden
  • Bei auswärtigen Betankungen den passenden Benzintyp wählen und ein Foto des jeweiligen Beleges hochladen. Das Original muss nicht mehr bei der MFGZ deponiert werden.
  • Bei mehrwertsteuerfreien Privatflügen im Flightlog MWST befreitantippen/anklicken und ein Foto des beweisenden Beleges hochladen. Das Original muss nicht mehr bei der MFGZ deponiert werden.
  • Falls ein Mangel/Defect gemeldet werden muss, bitte nur beim letzten Leg Maschine OKNein wählen und so nur einen Techlog-Eintrag machen. Die Relevance Flight Relevant (AOG)nur nach Rücksprache mit der FM oder dem Ops-Chef wählen, weil dadurch das Flugzeug zwingend gegroundet wird!
  • Wer bei seiner ersten Rechnung Fehler feststellt, bitte dies unserem Quästor Thomas Siegrist melden

Sonstiges:

  • Im Shop Einmaleinlagen jeweils spätestens im Monat der ersten Flugzeugmiete lösen, Selbstbehaltreduktionen sogar vor dem ersten Flug. Aber beides jeweils frühestens am 1. Januar des Jahres, für das diese beiden Artikel gelten sollen. Der Januar ist also eigentlich der ideale Monat, um beides im Shop zu kaufen.
  • Das selbständige Eintragen der Ablaufdaten der Zürich- und Samedan-Theorie unter Mein Konto> Lizenzen sollte ab Februar möglich sein
  • Bis Mitte 2019 sollten die Bestätigungsmails ein iCal-Attachment für elektronische Kalendereinträge erhalten
  • Wir suchen zusammen mit dem Flughfen noch nach einer WLAN-Lösung im Sector 1 vor den MFGZ-Hangars

To the top
Schließen